Aktuelles

Hygienekonzept Bade SC
Hygienekonzept Bade Sport Club e.V.
Trainings- und Spielbetrieb Amateurfußball
Hygienekonzept Bade SC 26.08.20.pdf
PDF-Dokument [215.3 KB]

„Huusbesöök sünd ok Spreekstünnen“

(plattdeutscher Dreiakter von Heinz-Jürgen Köhler, mein-theaterverlag, Wassenberg)

Badenstedt. Eine sehr erfolgreiche Theatersaison konnte die Theatergruppe in diesem Jahr für sich verbuchen. Mit fünf nahezu ausverkauften Vorstellungen vom 21.-29. Februar 2020 wurden die Mühen der anstrengenden Probenzeit mehr als belohnt. Die Darsteller konnten das jeweilige Publikum in der „Arztpraxis Dr. Schnell“ von Anfang an für sich einnehmen, der sogenannte Funke sprang bereits bei den ersten Szenen über. Auch der Sonntagnachmittag mit Kaffee und Kuchen lief überaus erfolgreich ab. Die Entscheidung, hier ausschließlich die Plätze über den Vorverkauf zu vergeben, hatte sich bewährt. Einen großen Dank richtet die Theatergruppe an dieser Stelle an alle Helfer und Unterstützer.

Nachfolgend einige Auszüge aus dem Premierenbericht (Zevener Zeitung v. 24.02.2020):

„Kulturbanausen und Sofamuffel sind die Badenstedter jedenfalls nicht. Volles Haus zur Theaterpremiere in der Badenstedter Schützenhalle und auch die nächste Vorstellung ist schon ausverkauf. Eine plattdeutsche Komödie, Theater vom feinsten wird hier geboten, turbulent, süffisant und äußerst kurzweilig.“ … „keine Langeweile in diesem Theaterstück und erst recht nicht beim Publikum. Turbulent, mit erotischen Andeutungen gewürzt und äußerst wortwitzig geht es auf der Bühne zu. Selten gibt es Dialoge, die nicht von Lachsalven und Szenenapplaus unterbrochen werden. Schwer zu glauben, dass hier Laienschauspieler auf der Bühne stehen.“ … „Sichtlich beeindruckt bedankte sich Rolf Albers im Namen aller Schauspieler beim Publikum, diese Begeisterung und der Applaus, das sei doch so wichtig für die Akteure auf der Bühne. Verdient war er allemal.“ …

Die diesjährigen Mitspielerinnen und Mitspieler waren

Martin Dittmer               -              Dr. Albert Schnell

Monika Eiswirth             -              seine Halbschwester Agnes

Wolfgang Tietjen            -              Patient Paul Tölpel

Heike Meyer                     -              Patientin Dolores Ambroselli und

(Doppelrolle)                                  Steffi, Damenbekanntschaft von Dr. Schnell

Erika Bargmann             -              Pastorin Schwarz

Birgit Tibke                      -              Patientin Baronin Renate von Rabenstein

Rolf Albers                        -              Einbrecher Anton Knack

Christine Windt              -              Souffleuse

Bühnenbau                        -            Hartmut Windt, Peter Rechten, Hans-Jürgen Budde

___________________________________________________________________________________________________________

Wichtige Information für alle Freunde des plattdeutschen Theaters in Badenstedt:

Aufgrund der derzeitigen Situation zur Corona-Lage hat sich die Theatergruppe im August 2020 einstimmig dafür ausgesprochen, dass im kommenden Frühjahr 2021 keine Theatervorstellungen stattfinden. Da niemand weiß, wie sich das Virus und die Ausbreitung entwickeln wird, ist eine Planung für die nächste Spielsaison äußerst schwierig.

Die Theatergruppe hofft, dann mit neuen Vorstellungen im Februar 2022 „am Start“ zu sein! Bis dahin verabschieden sich die Laienschauspieler und wünschen Ihnen allen, dass Sie gesund bleiben!

 


Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bade Sc

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.